Bahnbetriebswerk Adorf
Zeittafel
http://www.bw-adorf.de/zeittafel.html

© 2016 Bahnbetriebswerk Adorf
 

Zeittafel

 05. Dez. 2015    52 8131 mit dem Dampfsonderzug der IG Dampflok Nossen in der Anschlußbahn zum Bw Adorf  - Ziel der Fahrgäste auf ihrer Winterreise war ein Besuch des Musik- und Wintersportortes Klingenthal.
     
 April - Sept. 2013   Unter der Regie der Eisenbahnnostalgie Vogtland starten im Jahr 2013 mehrere Sonderfahrten auf der inzwischen nicht mehr im Reiseverkehr betriebenen Strecke Adorf - Zwotental mit Triebwagen der Br 771/772 vom Bw Adorf aus.
     
 17. Mai 2012   

Mit 41 1144 und 03 1010 waren gleich zwei schwere Schlepptendermaschinen zum Wassernehmen im Bw Adorf . 

     
 01. Mai 2012   Neuer Infrastrukturanschlussvertrag durch die Fa. Pester mit der DB Netz AG tritt in Kraft. Als erste Befahrung brachte der neue Betreiber der Anschlussbahn 2 seiner Triebwagen zur Wartung .
     
 31. März 2012   Nach Kündigung durch die DB Netz AG gegenüber dem VEA ist das Bw Adorf ohne Infraanschlussvertrag.
 
 06. + 07.06.2009   Der VEA feiert "100 Jahre Bahnbetriebswerk Adorf "
     
 April 2009   Ein weiterer, wichtiger Punkt für den Erhalt des Bw Adorf war die Anbindung der Anschlussbahn an das ESTW Stellwerk in Falkenstein. Die Einweisung der Betriebsleitung dazu erfolgte am 30.04.2009.
     
 01. März 2009   Die Museumsbahn Schönheide übernimmt als Eisenbahnverkehrsunternehmen die Betriebsführung der Anschlussbahn zum Bw Adorf. Damit ist auch der Anschluß an die Gleise der DB AG gesichert wurden.
     
 24. Juni 2006    Der VEA kauft die Immobilie des Bw Adorf.
     
 22. April 2005    Die LVT der Eisenbahnnostalgie Vogtland finden im Bw Adorf ihre neue Heimat.
     
 20. Juli 2002   Der abgeschlossene Anschlußbahnvertrag mit der DB-Netz sichert den weiteren Anschluß des Bw Adorf an das Schienennetz. Der Wasserkran wird aufgearbeitet.
     
Sommer 1995   Der neu gegründete Vogtländische Eisenbahnverein Adorf (Vogtl) e.V. (VEA) übernimmt das BW Adorf mit dem Ziel die historische Anlage für den Eisenbahnbetrieb zu erhalten und nutzt es als Standort für seine Fahrzeugsammlung.
     
Februar 1995   Die 1994 gegründete "Deutsche Bahn AG" gibt die Nutzung der Anlage auf und räumt danach das Bw Adorf leer.
     
1970   Das Bw Adorf verliert seine Selbstständigkeit und wird Einsatzstelle des Groß-Bw Reichenbach.
     
1928-1933   Erweiterungen des Bw Adorf: der Lokschuppen wird um 2 Gleise vergrößert; Aufstockung, Vergrößerung und Neubau von Nebengebäuden.
     
Ende Juni 1909   Am Kaltenbach, 1 Kilometer vom Bahnhof entfernt, wird im Zuge des Bahnhofsumbaus, eine "Lokomotivhausanlage" mit 20-Meter-Drehscheibe und 10-gleisigen Halbrundschuppen in Betrieb genommen.
     
Anfang 1880   4 Jahre nach Verstaatlichung der C.A.A.-Linie (neue Bezeichnung CA-Linie) wird ein neues, zweigleisiges Maschinenhaus mit 6 Ständen seiner Nutzung übergeben.
     

15.11.1875

 

Mit der ursprünglich privaten Bahn Chemnitz-Aue-Adorf (C.A.A.)kommt mit Eröffnung der Gesamtstrecke, eine zweite Bahnverbindung bis Adorf. Das erste Heizhaus (Lokschuppen)  für max. 2 Lokomotiven entsteht.

 

 

 

04.07.1865

 

Die erste Dampflok erreicht den Bahnhof  Adorf.